Kammerchor Cantemus!

Singen Sie mit!

Gioachino Rossini "Petite Messe solennelle"

Konzert Gundelfingen (Fotos: Jürgen Heinz):


Konzert Ettenheimmünster (Fotos: Ute Zirrgiebel):


Ausführende:

Kammerchor Cantemus! e. V. Gundelfingen
Kirchenchor Heilig Kreuz Münchweier
und Projektsänger/innen
Gesa Mertens, Sopran
Lena Sutor–Wernich, Alt
Alvaro Zambrano, Tenor
Karsten Müller, Bass
Christine Schandelmeyer, Klavier
Sebastian Bausch, Harmonium

Aufführungstermine:
Samstag, 18.07.2015 um 19:00 Uhr, Wallfahrtskirche St. Landelin, Ettenheimmünster -
Flyer und Programm
Sonntag, 19.07.2015 um 18:00 Uhr, Festhalle Gundelfingen -
Flyer und Programm

Presse:
Gundelfinger Nachrichten vom 13.08.2015: Die Musikalität der 100
Lahrer Zeitung vom 25.07.2015: Ausdrucksstark und äußerst präzise
Von Haus zu Haus vom 23.07.2015: Das Kulturereignis des Jahres

Badische Zeitung vom 22.07.2015: Hörgenuss auf höchstem Niveau
Badische Zeitung, 21.07.2015: Klangerlebnis und Echo-Effekt

Ankündigungen:
Gundelfinger Nachrichten vom 15.07.2015:
Eine andere Art der Kirchenmusik
Badsiche Zeitung vom 16.07.2015:
Es ist eine wunderbare Zusammenarbeit - Interview mit Bernhard Schmidt
Badische Zeitung "Ticket" vom 15.07.2015:
Später Rossini
Badische Zeitung Ettenheim vom 15.07.2015:
Es ist eine wunderbare Zusammenarbeit - Interview mit Bernhard Schmidt
Badische Zeitung vom 13.07.2015:
Großer Chor singt "Petite Messe solennelle"


Eine andere Art der Kirchenmusik
Gioachino Rossinis „Petite Messe solennelle“:
 
Klavier und Harmonium als musikalische Begleiter in einer Messe? Ungewöhnlich ist die instrumentale Besetzung in diesem Spätwerk Rossinis, das in ungewohnter Tradition wurzelt, aber nicht weniger ernsthaft Musik zum Lobe Gottes ist.

Das Werk entstand 1863 als ein  Gelegenheitswerk, geschrieben für die Einweihung der Privatkapelle eines  mit Rossini befreundeten Pariser Adeligen.
Zweifellos hat Rossini mit dieser Messe ein kurioses, aber auch eines der schönsten Werke seiner Epoche geschaffen.

Zu opernhaft, zu weltlich, zu sinnlich meinten damals die einen, andere erkannten durchaus die expressive Kraft der Musik und ihren besonderen Charakter geistlich religiöser Vermittlung. Farbige Harmonien und dramatische Steigerungen wechseln ab mit Passagen von Nachdenklichkeit und Wehmut. Schon sehr früh wurde die Progressivität der Messe als eine neue Facette des Rossinischen Schaffens hinsichtlich kompositorischer Ökonomie und kontrapunktischer Kunst hervorgehoben. (Annette Preuß - Presse Cantemus! e. V.)

 

Foto: Thomas Kolb

Cantemus! und Kirchenchor "Heilig Kreuz" Münchweier - eine wundervolle Zusammenarbeit (Foto: Thomas Kolb)

Plakate: